Generalin Eveline C.Booth 1934 - 1939

Tochter von William Booth

*25. Dezember 1865 in London; † 17. Juli 1950)

Evangeline Booth (* 25. Dezember 1865 in London; † 17. Juli 1950) war von 1934 bis 1939 die vierte Generalin der Heilsarmee.

Evangeline Cory Booth, die Tochter von William und Catherine Booth, war das siebte von insgesamt acht Kindern.[1] Sie hielt bereits als 17-jähriges Mädchen ihre ersten Predigten. Sie wurde Offizierin der Heilsarmee und diente fünf Jahre als Kommandeurin in London sowie von 1895 bis 1904 in Kanada und von 1904 bis 1934 in den Vereinigten Staaten.

 

Sie wurde als Kommissar gesamten Feld bestellt Großbritannien 1888-1891, mutig vor lärmenden Menschenmassen. Von 1891 bis 1896 war sie verantwortlich für Officer Training. Als im Jahre 1896 ein amerikanischer Wegbrechbares Gruppe von ihrem Bruder geführt Ballington Booth und seine Frau Maud Ballington Stand der amerikanischen Salutisten entfernt von der Heilsarmee und in einer rivalisierenden Gruppe namens verführen versucht Volunteers of America , General Booth gesendet Evangeline nach New York. Als sie die Türen angekommen Armee Hauptquartier auf der 14th Street hatte gegen sie wurde gesperrt. Doch "sie montiert die Feuerleiter und kletterte durch eine Heckscheibe Die Dissidenten zischte und ausgepfiffen, bis sie buchstäblich selbst gewickelt in einer verfügbaren amerikanische Flagge und forderte:." Hiss, die, wenn du dich traust "In der Stille betäubt sie spielte ihre Ziehharmonika. und sang "Over Jordan ohne Angst." Ballington Rebellion niedergeschlagen wurde. " [ 1 ] [ 3 ]

Sie wurde zum vorübergehenden Territoriale Befehlshaber der Vereinigten Staaten , dann Territoriale Befehlshaber Kanada . Im Jahr 1904 kehrte sie als Befehlshaber der Vereinigten Staaten, und hielt diese Position bis 1934. In der Zeit nach dem Erdbeben von San Francisco 1906 , führte sie eine Kundgebung in Union Square, New York , und hob mehr als $ 12.000 Heilsarmee Hilfsaktionen unter den Opfern der Katastrophe. Während dieser Zeit wurde sie ein US-Bürger. [ 2 ]

Im August 1917 trotz der Unterschiede zwischen Kommandant Evangeline Booth und US General Pershing , der erste von 250 Salutisten verließ New York für die Front des Ersten Weltkriegs in Frankreich . Sie gewann schnell das Vertrauen der Truppen mit ihren fröhlichen Marke von 'sieben Tage in der Woche' Christentum. Als Tribute gegossen in, protestierte Evangeline: "Die Heilsarmee hat keinen neuen Erfolg gehabt, wir haben nur ein altes Ding in einer alten Art und Weise getan." Das amerikanische Volk nicht einverstanden, und abonniert eine beispiellose $ 13.000.000, um Schulden von der Armee entstanden, durch seine Bereitstellung von Kantinen, Hostels, Ruheräume während des Krieges zu löschen, und danach über die Erbringung von Pflege und Unterbringung für die Rückstellkräfte.

Im Jahr 1927 besuchten Evangeline ihr Bruder, Allgemeine Bramwell Booth , mit einem Memorandum, das die Art und Weise, in der die Heilsarmee ernannt seiner Allgemeinen ändern gesetzt. Bramwell war nicht davon überzeugt, er war felsenfest davon überzeugt, dass er seinen Nachfolger zu ernennen, wie sein Vater vor ihm getan hatte. [ 2 ]

Im Januar 1929 wurde der erste Hohe Rat der Heilsarmee anders entschieden, und seitdem hat der General von der Hohen Rat gewählt worden, im Einklang mit den ursprünglichen Vorschlag Evangeline Booth.

Quelle:Wikipedia

Übersetzung:Googel

 

Dezember

Heilsarmee_Burgdorf_Dezember_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Vielen Dank für Ihre Meinung zu dieser Website.